DIE ENERGIEWENDE AKTIV MITGESTALTEN

Als unabhängige Bürger-Energie-Genossenschaft EnerGeno setzen wir die Energiewende vor Ort um. Wir schaffen gemeinsam eine nachhaltige, saubere und dezentrale Energieversorgung, die zugänglich und erschwinglich für alle ist. Die EnerGeno wurde 2010 von Bürgerinnen und Bürgern aus der Region Heilbronn-Franken gegründet.

2010

gegründet

929

Mitglieder

NEUE ENERGIE FÜR ALLE!

Unsere Genossenschaft initiiert und finanziert Projekte zur Erzeugung, Speicherung und Verteilung erneuerbarer Energien. Zusätzlich unterstützen wir Maßnahmen zur Förderung erneuerbarer Energien und des Klimaschutzes auf lokaler, regionaler und überregionaler Ebene.

Wir nehmen die Energieversorgung selbst in die Hand!

JETZT ENERGIEBÜRGER WERDEN

Bereits ab einem Anteil von 100 € können Sie Mitglied der EnerGeno werden. Damit sind Sie Mitbesitzer der EnerGeno und profitieren vom Ertrag der Anlagen. Wir freuen uns über neue Mitglieder!

Jetzt Mitglied werden

Mit unseren Photovoltaikanlagen produzieren wir regionalen Ökostrom. Wechseln Sie jetzt zum EnerGeno-Strom und unterstützen Sie damit die Energiewende in der Region.

Zum EnerGeno-Strom

Mit BürgerÖkogas unterstützen Sie beim Heizen und Kochen das Engagement unserer Energiegenossenschaft mit 0,3 Cent Förderbeitrag pro verbrauchter Kilowattstunde.

Zum EnerGeno-Gas

UNSERE PHOTOVOLTAIK-ANLAGEN

Wir betreiben bereits an 23 Standorten Anlagen mit einer Leistung von 17.958 kWp und planen weitere Projekte.

DEIN SOLARMODUL FÜR ZUHAUSE

Mit dem eigenen Solarmodul für Zuhause von der EnerGeno kann jetzt jeder selbst Sonnenstrom produzieren. Das Solarmodul einfach z.B. auf dem Balkon oder im Vorgarten in die Sonne stellen und in die Steckdose stecken. Der Strom wird direkt im Wohnungsnetz verbraucht und senkt so die Stromrechnung um 50 bis 90 Euro im Jahr.

Zum Solarmodul

AKTUELLES

EnerGeno Jahresempfang

Die EnerGeno lädt ein zum Jahresabschluss.
Mit leckeren Häppchen und anspruchsvoller Kost.

Am Mittwoch, den 11.12.2019 ab 19 Uhr im Museum im Deutschhof

#NotMyKlimapaket – Wie fossiler Konzern-Lobbyismus Klimapolitik und Energiewende gefährdet

Im Vortrag schaut Tina Ternus hinter die Kulissen der Politik und geht auf Lobbymethoden und intransparente Kommunikationskampagnen ein, die sowohl auf die Energiewende als auch auf das Klimapaket Einfluss genommen haben und dabei das Pariser 1,5°C-Ziel völlig übergehen. Sie zeigt auf, wie aus einer Debatte um Kohleausstieg 2030 Emissionshandel mit Höchstpreis wurde und wer die Akteure sind, die das vorangetrieben haben. Die Ingenieurin und Energieautorin, die in der Photovoltaikbranche tätig ist, ist seit ihrer Studienzeit Aktivistin für Energiewende und Klimaschutz, recherchiert seit vielen Jahren investigativ zur Beeinflussung durch fossil-atomaren Konzern-Lobbyismus und hat für ihre Arbeit 2016 den Schönauer Stromrebellen-Preis erhalten.

Der Vortrag wird für alle empfohlen, die sich dafür interessieren, mehr darüber zu erfahren, mit welchen Methoden Industrie und Politik versuchen, Klimaschutz und Energiewende auszubremsen und die Öffentlichkeit zu täuschen.

Hier geht’s zur Facebook-Veranstaltung: https://www.facebook.com/events/2439797559673046/