Monatliche EnerGeno-Treffen

Zu unseren EnerGeno-Treffen laden wir Referenten rund um die Themen Energie, Klimaschutz und Nachhaltigkeit ein. Mit einem Impulsreferat wird über aktuelle Entwicklungen berichtet oder Hintergrundwissen vermittelt. Zusätzlich können mit einem unserer Vorstände alle Fragen zur EnerGeno ausführlich diskutiert werden. Mitglieder und Interessenten sind dazu herzlich eingeladen. Die EnerGeno-Treffen finden in Kooperation mit den Naturfreunden statt.

Ab August finden unsere EnerGeno-Treffen aus organisatorischen Gründen immer am ersten Mittwoch im Monat statt.

Mi, 05.09.2018 | 19 Uhr | CaféBistro GenussWerkstatt (Rauchstr. 3 in Heilbronn)

Über die Notwendigkeit einer demokratisch kontrollierbaren Wasserversorgung sprechen Barbara Kern und Ulrich Jochimsen vom Stuttgarter Wassserforum. „Die Daseinsvorsorge muss als Eigenbetrieb organisiert sein“, fordert die Stuttgarter Initiative: „Im Gegensatz zur GmbH arbeitet ein Eigenbetrieb transparent und nach dem Selbstkostenprinzip. Er arbeitet nicht gewinnorientiert wie die EnBW. Und nur ein Eigenbetrieb ist demokratisch kontrollierbar.“

Mi, 10.10.2018 | 19 Uhr | CaféBistro GenussWerkstatt (Rauchstr. 3 in Heilbronn)
(ausnahmsweise 2. Mittwoch des Monats wg. des Feiertags „Tag der Deutschen Einheit“)

Umweltfreundlich, leistungsstark, extrem flexibel: Die Zukunft der Energieversorgung heißt Smart Grid. Statt Strom von wenigen zentralen Anbietern zu beziehen, können Verbraucher auch selbst Energie ins öffentliche Netz einspeisen – etwa aus Solaranlagen oder Blockheizkraftwerken. Das intelligente Netzwerk „Smart-Grid“ regelt dabei zuverlässig die optimale Energieversorgung zwischen Lieferanten und Verbrauchern.

Mi, 07.11.2018 | 19 Uhr | CaféBistro GenussWerkstatt (Rauchstr. 3 in Heilbronn)

In einem virtuellen Kraftwerk werden dezentrale Photovoltaikanlagen, Wasserkraftwerke, Biogas-, Windenergieanlagen und Blockheizkraftwerke zu einem Verbund zusammengeschaltet. Dieser kann elektrische Leistung verlässlich bereitstellen und damit Großkraftwerke ersetzen. Matthias Roth ist Geschäftsführer von in.Power und zuständig für das Virtuelle Kraftwerk durch das die EnerGeno- Solarparks unsere Strom-Kunden versorgen.

20.10.2018 – 31.03.2019 | Museum im Deutschhof

Ab dem 20. Oktober 2018 werdet ihr im Museum im Deutschhof zu Klimaforschern! Wer weiß, was Klima und Wetter unterscheidet? Wie versuchte man früher das Wetter vorherzusagen? Wie entwickelte sich die Wettermode über die Jahrhunderte und woher kennen wir das Klima der Eiszeiten? Im Team löst ihr jede Aufgabe durch eigenes Ausprobieren, Rätseln und Entdecken. Und werdet so zu Mitwirkenden in einem aufregenden Spiel rund ums Klima und Wettergeschehen der Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft.

Wählt eine von drei Geschichten und euer persönliches Abenteuer startet: Überraschend anders erkundet ihr begehbare Szenerien und faszinierende Originalobjekte. Macht euch auf die Suche nach dem Siebenschläfer, löst die Geheimnisse der magischen Sonnenuhr oder rettet Heilbronn vor einem drohenden Hochwasser. Ein besonderes Erlebnis für Kinder, Geburtstagsgruppen und Familien aller Generationen.

Mit mehreren Veranstaltungen kooperieren wir anlässlich dieser Sonderausstellung mit den Städtischen Museen Heilbronn. Unter anderem finden während der Ausstellungszeit unsere EnerGeno-Treffen im Museum statt. Besucher können den Vortrag jeweils mit einer kostenfreien Ausstellungsführung um 18 Uhr kombinieren.

So, 04.11.2018 | 11 bis 14 Uhr | Fahrradtour

Fahrradtour zu Solaranlagen der EnerGeno. Treffpunkt mit eigenem Rad im großen Deutschhof (Innenhof).

So, 04.11.2018 | 14 bis 17 Uhr | Museum im Deutschhof | Familien-Sonntag

Mi, 05.12.2018 | 19 Uhr | Museum im Deutschhof
18 Uhr | kostenfreie Ausstellungsführung

#hausgmacht Bürgerenergie-Empfang

Nach seinem begeisternden „Bierdeckel“-Vortrag im Januar kommt Daniel Bannasch von Metropol Solar im Dezember mit seinem neuen Vortrag „Sonne für Alle“ nochmals nach Heilbronn!

Heilbronner nehmen ihre Energieversorgung selbst in die Hand. Mit dem eigenen Solarmodul für Zuhause kann jeder ganz einfach Strom selbst erzeugen. In Energie-Genossenschaften erzeugen viele Bürger gemeinsam auch in größerem Maßstab Strom in der Stadt und der Region. Die 100% erneuerbare Energieversorgung ist möglich.

09.01.2019 | 19 Uhr | Museum im Deutschhof
18 Uhr | kostenfreie Ausstellungsführung

Mieterstrom – ein Modell der Zukunft

Eigenheimbesitzer können schon lange auf ihrem eigenen Hausdach Sonnenstrom erzeugen. Endlich ist es dank neuer gesetzlicher Rahmenbedingungen auch für Mieter möglich vom günstigen Strom vom Dach zu profitieren. Erste Pilotprojekte zeigen wie es geht. Daniel Netter von der prosumergy GmbH, Kassel, berichtet von den bisherigen Erfahrungen aus der Praxis.

Sa, 02.02.2019 | 14 – 17 Uhr |
Museum im Deutschhof | Familien-Samstag

Wir sind mit Energiespartipps für Zuhause dabei.

Mi, 06.02.2019 | 19 Uhr | Museum im Deutschhof
18 Uhr | kostenfreie Ausstellungsführung

Von der Wassermühle zum modernen Wasserkraftwerk: Schon aus dem 3. Jahrhundert v. Chr. sind aus Asien erste Wassermühlen bekannt. Heute wird mit großen und kleinen Wasserkraftwerken Strom erzeugt. Welchen Beitrag leisten Wasserkraftwerke für die nachhaltige Energieversorgung? Diese und viele weitere interessante Informationen bringt Hans-Dieter Heilig von der Interessengemeinschaft Wasserkraft BW aus Reutlingen mit.

Mi, 06.03.2019 | 19 Uhr | Museum im Deutschhof
18 Uhr | kostenfreie Ausstellungsführung

Geothermie – Chancen und Risiken
Je tiefer man in das Innere der Erde vordringt, desto wärmer wird es. Pro 100m nimmt die Temperatur um 3°C zu. Geothermie ist die in der Erdkruste gespeicherte Wärme. Können wir diese Energie nutzen? Darüber spricht Birgit Müller, Leiterin der Geschäftsstelle des Landesforschungszentrums Geothermie in Karlsruhe.


Rückblick:

August

Traditionell findet das August-Treffen im Biergarten am Trappensee mit gemütlichem Zusammensein ohne vorgegebenes Thema statt. Wir berichten dabei natürlich wieder von den neuen EnerGeno-Projekten und den aktuellen Entwicklungen bei unserer Energie-Genossenschaft.

Juli

Das Elektroauto – ein Auto für die Zukunft? E-Bikes bzw. Pedelec werden immer häufiger gekauft – Trend oder neue Mobilität? Am 03.07.2018 um 19 Uhr berichten Elektroauto- und E-Bike-Besitzer von ihren Erfahrungen mit dem Elektroauto und dem E-Bike – authentisch und ehrlich – und beantworten auch die Fragen und Anliegen der anwesenden Mitglieder, Naturfreunde und all der vielen Interessierten.

Juni

Die Luftschadstoffbelastung ist in Heilbronn schon lange ein Thema. Besonders aktuell wird dies nachdem die Deutsche Umwelthilfe auch wegen Heilbronn eine Klage eingereicht hat. Unser Referent Matthias Rau vom gleichnamigen Ingenieurbüro für umweltmeteorologische Fragestellungen wird am 05.06.2018 um 19 Uhr über den aktuellen Stand 2018 berichten. Was sind die Auswirkungen der hohen Belastungen und welchen Handlungsbedarf gibt es? Bei der Erarbeitung des 2010 beschlossenen Heilbronner Klimaschutzkonzepts war Rau federführend beteiligt.

Mai

Fossil am Neckar: Das EnBW Kohlekraftwerk Heilbronn – Wer vom Waldrand der Keuperhöhen über Heilbronn blickt, sieht schon vor Kilianskirche, Deutschordensmünster oder Hafenmarktturm das neue Wahrzeichen der ehemaligen Reichsstadt: Den Kühlturm und die zwei Schornsteine des Kohlekraftwerks der EnBW. Wie ist dieses Kraftwerk entstanden? Welche Auswirkungen haben Kohlekraftwerke auf das Weltklima und die menschliche Gesundheit? Brauchen wir sie noch? Um diese Fragen geht es beim Referat von BUND-Geschäftsführer Gottfried May-Stürmer am Mittwoch 02.05.2018 um 19 Uhr in der GenussWerkstatt Heilbronn. (aufgrund des Feiertags nicht am Dienstag)

April

Die Energetische Sanierung von Ein- und Zweifamilienhäusern ist Thema am Dienstag, 03.04.2018 um 19 Uhr. Referent Alfred Burkhardt, Dipl. Bauing. FH und Gebäudeenergieberater wird auch Ihre Fragen dazu beantworten.

März

Kleine Energiespeicher für den Ausgleich zwischen Tag und Nacht für Zuhause stellt Dipl. – Ing. (FH) Bernd Dittmann am Dienstag, 06.03.2018 um 19 Uhr vor. In Neuenstadt betreibt die Firma Widmann Energietechnik bereits seit 2014 die „EnFa“. Der Büro- und Werkstattkomplex kommt zu 100 Prozent ohne Anschluss an das öffentliche Stromnetz aus und nutzt ausschließlich Erneuerbare Energien.

Februar

Wie die Energie-Speicherung von Strom-Überschüssen im Sommer für die Nutzung im Winter gelingen kann, stellt Simon Schwarz vom Zentrum für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden-Württemberg (ZSW) aus Stuttgart vor. Am Dienstag, 06.02.2018 um 19 Uhr stellt er in seinem Vortrag das Power to Gas Verfahren und die Aktivitäten des ZSW in diesem Bereich vor.

Januar

Die komplette Energiewende umfassend auf nur einem Bierdeckel erklärt? Die komplexen Zusammenhänge bringt Daniel Bannasch auf den Punkt. Am Dienstag, 09.01.2018 um 19 Uhr begrüßen wir den Geschäftsführenden Vorstand von MetropolSolar, dem Netzwerk für Erneuerbare Energien aus Mannheim, in Heilbronn.